Copa del Rey MAPFRE

Copa del Rey MAPFRE

Die Bucht von Palma hat seinen exzellenten Ruf als Rennstrecke bei der Eröffnungsregatta des 33. Copa del Rey erneut unter Beweis gestellt. Die Windbedingungen erlaubten es den Teams zwei Rennen zu segeln, welche für alle Klassen vorgesehen waren. Die Amerikaner „Shockwave“ und „Quantum Racing“, die Italiener „Hurakan“, die Russen „Tsaar Peter“ und die Spanischer „Rats on Fire“, „Movistar“, „Puerto Deportivo Benalmádena“ und „Herbalife“ haben in der ersten Woche die Führung übernommen.

Der Wind ist pünktlich zu seinem Termin in der Bucht von Palma erschienen und die Flotte konnte planmässig zwei Rennen zur Eröffnung des 33. Copa del Rey MAPFRE, welcher bis Samstag dauern wird, segeln. Schlussendlich überquerten 117 Segelschiffe die Startlinie um 13.00 Uhr. Der Wind blies von Süden mit einer Geschwindigkeit von zirka 8 – 12 Knoten.
Am Ende des zweiten Renntages und mit vier gesegelten Rennen in allen Klassen, übernahmen zwei neue Teams vorübergehend die Führung – „Red Eléctrica Española“ in der Klasse Nespresso X-35 und „Bronenosec“ in der Klasse Gazprom Swan 60. Sechs andere Teams verteidigten erfolgreich ihre Positionen an der Spitze ihrer Klassifikation – „Shockwave“ in Gaastra IRC 0, „Hurakan“ in Gaastra IRC 1, „Quantum Racing“ in Barclays 52 Super Series, „Rats on Fire“ in BMW ORC 1, „Movistar“ in BMW ORC 2 und „Herbalife“ in Herbalife J80.

actividades baleares

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *